Diese Seite verwendet Cookies. Details anzeigen <Hier klicken>
X
  GO

Alles begann mit 350 Büchern...

 

 

Alles begann mit 350 Büchern...

 

Die Erfolgsgeschichte der Bücherei begann vor 90 Jahren, am 9. November 1925.

Kleine Büchereien von Arbeiter- und Bildungsvereinen zur Gemeindebücherei im zweiten Stock des ehemaligen Sparkassengebäudes in der Hollerstraße zusammengelegt. Im Bestand waren 350 Bücher. Die Bücherei war fünf Stunden in der Woche geöffnet.

1933 traf eine Säuberungsaktion des nationalsozialistischen Regimes auch die Büdelsdorfer Bibliothek. 520 Bücher wurden aussortiert und auf dem Paradeplatz in Rendsburg verbrannt. Nach dem Krieg wurde die Bücherei am 22. Oktober 1945 wieder eröffnet und wurde stark genutzt. Durch viele Flüchtlinge und Vertriebe hatte sich die Einwohnerzahl verdoppelt. Für viele Menschen bedeutete das Lesen die einzige Ablenkung von der Misere der Nachkriegsjahre.